direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

EEC Projekt: CoSpace & CoAGM

CoSpace Experiments at the Scientific Research Facility of ZFB's A330 Full Flight Simulator (COSP) & Advanced Guidance Modes (COAGM)

Projektziele

Lupe

Zielsetzung der beiden Teilprojekte des Projektes "CoSpace" war die Entwicklung und Integration eines Flugsicherungskonzeptes des EUROCONTROL Experimental Centre (EEC), in Brétigny-sur-Orge (Frankreich), in den A330 Full Flight Simulator der ZFB Berlin GmbH einschließlich der wissenschaftlichen Untersuchung unter Einbeziehung von professionellen Airline-Piloten. Die vorher spezifizierten Softwareelemente des zugehörigen Flugführungssystems zur cockpitseitigen Separationseinhaltung wurde an der Scientific Research Facility (SRF) des A330 FFS vorgenommen.

Projektübersicht

EEC Projekttitel
CoSpace - Towards the Use of Spacing Instructions
Finanzierungsträger
Eurocontrol Experimental Centre (EEC)
TUB Projektleitung
Prof. Dr.-Ing. Gerhard Hüttig
Dr.-Ing. Oliver Lehmann
Wissenschaftliche Mitarbeiter
Dipl.-Ing. Thomas Pütz
Dipl.-Ing. Ekkehart Schubert
Studentische Mitarbeiter
Alexander Pettelkau

Projektbeschreibung

ASAS CDTI an der SRF der TUB
Lupe

Das Projekt CoSpace des EEC enthält als Hauptaspekt die Untersuchung der Machbarkeit und Vorteile von Verfahren zur bordseitigen Kontrolle von Separationsabständen ("airborne spacing") mit Hilfe der Erteilung von Kontrollanweisungen ("spacing instructions") durch die Lotsen der Flugverkehrskontrolle. CoSpace gehört zu den so genannten ASAS-Konzepten (Airborne Separation Assistance System), deren Aufgabe die bordseitige Sicherstellung von Separationsabständen oder auch Separationsminima ist.
ASAS ist ein mögliches Teilelement eines zukünftigen europäischen Luftverkehrsmanagementsystems (Air Traffic Management System, ATM). Das Teilprojekt COSP hatte als zentralen Gegenstand die Untersuchung der Auswirkungen einer manuellen Separationskontrolle mit Unterstützung eines ASAS-Flugführunssystems.  Im Teilprojekt COAGM wurden und werden automatische Modi zur Unterstützung des Piloten für die Durchführung von Abstandeinhaltunsaufgaben ("Spacing Tasks") entwickelt und analysiert.
ASAS ist ein mögliches Teilelement eines zukünftigen europäischen Luftverkehrsmanagementsystems (Air Traffic Management System, ATM). Das Teilprojekt COSP hatte als zentralen Gegenstand die Untersuchung der Auswirkungen einer manuellen Separationskontrolle mit Unterstützung eines ASAS-Flugführunssystems.  Im Teilprojekt COAGM wurden und werden automatische Modi zur Unterstützung des Piloten für die Durchführung von Abstandeinhaltunsaufgaben ("Spacing Tasks") entwickelt und analysiert.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Fachgebietsleitung

Prof. Dr. ir. Maarten Uijt de Haag
Flugführung und Luftverkehr
Institut für Luft- und Raumfahrt
Sekr. F3
Raum F 220
Marchstraße 12-14
10587 Berlin
Tel. +49 (0)30 314 - 22362
Fax +49 (0)30 314 - 24459